Macadamia Nüsse um mehr Gewicht zu gewinnen? – Warum die Nuss sich gut zum Zunehmen eignet

Macadamia Nüsse gehören zu den fett- und kalorienreichsten Vertretern ihrer Art.
Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Die aus Australien stammende Macadamianuss hat es kalorientechnisch ganz schön in sich, was sie neben ihrem hohen Fettgehalt dazu prädestiniert in einen Ernährungsplan zum Zunehmen aufgenommen zu werden. Neben dieser Eigenschaft hat sie vor allem auch viele wichtige Vitalstoffe zu bieten, sie weist insbesondere einen hohen Reichtum an dem essentiell wichtigen Mineralstoff Magnesium auf. Ich habe die Macadamia ebenfalls damals in meinem veganen Ernährungsexperiment genutzt, um nicht ungewollt noch mehr Gewicht zu verlieren. Ich kann sie also vor allem auch für Veganer und Vegetarier empfehlen die auf der Suche nach einem pflanzlichen Nahrungsmittel zum Zunehmen sind.

Macadamia – Die Nuss für Menschen die nicht so leicht Zunehmen können

Bereits hundert Gramm der Macadamianüsse bringen es auf stolze 700-720 kcal! Ihr Fettanteil von über 77-78 Prozent ist erstaunlich. Zusätzlich besteht sie aus pflanzlichen Eiweißen (7 Prozent) und einem hohen Ballaststoffanteil von 13 Prozent. Der Rest besteht aus Wasser und Vitalstoffen, die sich in folgende Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe aufteilen:


Vitamine:

  • Alle B Vitamine außer B 12, vor allem Vitamin B1 und B3
  • Vitamin E mehr als 1500 Mikrogramm pro 100 Gramm Nussgewicht
  • Sehr kleine Mengen Vitamin C

Mineralstoffe:

  • Kalium
  • Calcium
  • Magnesium (Hier besitzt die Macadamia Nuss mit 110-120mg pro 100 Gramm besonders viel)
  • Phosphor liegt mit rund 200mg relativ hoch, einen Phosphormangel hat allerdings bei einer ausgewogenen Ernährung kein gesunder Mensch
  • Schwefel

Spurenelemente:


  • Zink (zwischen 13-15 Prozent des empfohlenen Tagesbedarfs können mit 100 Gramm dieser Nuss gedeckt werden)
  • Selen
  • Eisen
  • Kupfer (100 Gramm decken rund ein Viertel des Tagesbedarfs)
  • Minimale Mengen Jod
  • Mangan

Kategorie und Zubereitungsart sowie weitere Hinweise zu diesem Lebensmittel

  • Für folgende Ernährungsarten geeignet: Veganer, Vegetarier, Omnivore (Allesesser)
  • Verzehr- und Zubereitungsart: In der Regel gibt es die Macadamia meist gesalzen und geröstet zum Knabbern zu kaufen. Ich würde jedoch immer empfehlen ungesalzene Macadamia zu kaufen, denn diese lassen sich nicht nur als Knabberei verzehren, sondern dienen in vielen leckeren Kochrezepten als Zutat. Sie können auch kalt als Dessertzutat verwendet werden z.B. als Mus, in Pralinen oder als kleine Stückchen im Eis.
  • Hinweis: Die hierzulande verkaufte Macadamia Nuss gehört als eine von vielen Arten zu den Silberbaumgewächsen. Es gibt noch wesentlich mehr Vertreter dieser Sorte. Viele davon sind aufgrund ihrer Bitterkeit nicht essbar oder zumindest ungenießbar. In den Handel kommen meist zwei Sorten, die sich jeweils für eine ganz spezifische Bearbeitung eignen. Geröstet sind überwiegend nur die Macadamia des Macadamia integrifolia Baumes, während die mit rauerer Schale ausgestatteten Nüsse des Macadamia tetraphylla hierfür absolut ungeeignet sind. Wer Großpackungen* kauft, der spart bei der relativ hochpreisigen Nuss auf einhundert Gramm bezogen erheblich Geld.

Fazit:


Für alle Menschen die gerne Zunehmen möchten ist die Macadamia bestens geeignet. Wenn man Probleme hat sein Gewicht zu halten ebenfalls. Nur im begrenzten Maß sollte sie allerdings bei Personen, die den Wunsch nach einer Gewichtsreduktion haben, konsumiert werden. Einmal die Woche ein paar wenige Macadamia Nüsse sind absolut kein Problem, auch wenn man eine gesunde Diät oder Ernährungsumstellung zum Abnehmen macht. Mehr sollten es aber nicht sein. Wer wöchentlich 200-300 Gramm davon isst, der nimmt sonst so viel Kalorien und Fett auf wie bei einem sehr üppigen warmen Abendessen.

Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:



Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 15 Artikel
Ich schreibe hier über Lebensmittel, die sowohl zum Abnehmen als auch zum Zunehmen geeignet sind. Wichtig ist es mir dabei, dass es sich um gesunde und vitalstoffreiche sowie natürliche Nahrung handelt. Statt nur zu beschreiben für welchen Zweck sich ein Lebensmittel eignet, ist mir die Angabe der wichtigsten Makro- sowie Mikronährstoffe und die Besonderheiten der einzelnen Nahrungsmittel ebenfalls wichtig. Es soll darum gehen, über natürliche Lebensmittel eine gesunde Gewichtsregulation zu ermöglichen und nicht um die Unterstützung des gesellschaftlichen Abnehm-Wahnsinns und dem Streben nach dem perfekten Gewicht!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*