Skrei (Kabeljau) zum Abnehmen – Die Saison passt perfekt zum Start eines jeden Jahres verbunden mit einer gesunden Diät

Skrei wird fast ausschließlich mit Haut angeboten und lässt sich so leichter und sicherer Zubereiten als das meist ohne Haut verkaufte Kabeljaufilet. Beide Dorscharten sind sehr gesund und äußerst fettarm!
Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...

Immer in der ersten bis zweiten Wochen Januar beginnt die Skreisaison und deckt sich meist auch mit der Zeit in der sich viele Menschen das Abnehmen vorgenommen haben. Skrei ist eine saisonale Kabeljau-Spezialität aus Norwegen. Der Fisch wird von Anfang Januar bis Ende April gefangen. Die beste Zeit ist allerdings Ende Januar bis Ende März ,um den Fisch nach eigenen Erfahrungen in exzellenter Qualität zu kaufen. Ist die Zeit des Skrei zu Ende, dann kann man den Fisch ganz leicht durch gewöhnlichen Kabeljau ersetzen. Es gibt aber einige Punkte die ganz klar für die Fische aus der norwegischen Wintersaison sprechen. Ausführliche Informationen zum Skrei finden sich daher auch unter diesem Beitrag auf meinem Gesundheits- und Ernährungsblog. Hier soll es jedoch hauptsächlich um die Gründe gehen, die den Skrei aber auch den klassischen Kabeljau mit zu den besten tierischen Lebensmittel zum Abnehmen machen.



Warum sind Skrei und Kabeljau zum Abnehmen besonders gut geeignet?

Beide Fische gehören zu ein und derselben Gattung – den Dorschen – und sie verfügen über einen extrem niedrigen Fettanteil. Der Skrei liegt hier mit rund 0,5-0,6 Prozent Fett auf einem verschwindend geringen Niveau, welches vom gewöhnlichen Kabeljau mit 0,6-1,1 Prozent Fett jedoch kaum übertroffen wird. Nicht nur das dieser Fettgehalt schon äußerst gering ist, so besteht er auch aus nur sehr wenigen gesättigten Fettsäuren. Der Großteil macht hingegen gesunde und wichtige Omega 3 Fettsäuren aus. Auch der Jodgehalt des Kabeljaus ist mit 150 – 200 Mikrogramm je 100 Gramm Frischfisch recht hoch und sorgt für eine gute Hormonproduktion der Schilddrüse. Diese ist äußerst wichtig für den Stoffwechsel und somit ein gesundes Körpergewicht.

Nährwerte, Inhaltsstoffe, Kalorien von Skrei und Kabeljau

Nicht nur bei dem extrem niedrigen Fettgehalt sind sich beide Fische sehr ähnlich. Beide Dorscharten enthalten nur zwischen 80-95 kcal pro 100 Gramm, was für ein tierisches Lebensmittel äußerst wenig ist. Der Kohlenhydratanteil beträgt 0 Gramm während der Proteinanteil zwischen 19,5 und 20,5 Gramm schwankt. Der Fettanteil liegt meist zwischen 0,6-0,9 Gramm, kann aber wie alle Werte naturbedingt auch etwas darüber oder darunter liegen. Dies hängt vom Ernährungszustand sowie dem Gesundheitszustand und der Fangsaison der Tiere ab. Des Weiteren enthält sowohl Skrei als auch Kabeljau folgende Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe:

Vitamine:

  • Vitamin A
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin B3
  • Vitamin B5
  • Vitamin B6
  • Biotin
  • Folsäure
  • Vitamin C
  • Vitamin D
  • Vitamin E

Mineralstoffe:

  • Kalium
  • Calcium
  • Magnesium
  • Phosphor

Spurenelemente:

  • Eisen
  • Zink
  • Kupfer (100 Gramm decken bis zu 20 Prozent des empfohlenen Tagesbedarfs)
  • Mangan
  • Große Mengen an Jod (Mit 200 Gramm Kabeljau kann man problemlos seinen Tagesbedarf decken)

Neben diesen Werten weißt der Kabeljau ein sehr günstiges Aminosäuren Profil auf und ist besonders reich an den essentiellen Aminosäuren Lysin, Valin und Arginin.

Kategorie und Zubereitungsart sowie weitere Hinweise zu diesem Lebensmittel

  • Für folgende Ernährungsart geeignet: Omnivore bzw. Allesesser (inkl. Rohkost als Sushi bei entsprechender Qualität)
  • Verzehr- und Zubereitungsart: Kalt sowie warm, zum Kochen, Braten, Dünsten und Räuchern sowie zum Rohverzehr in verschiedenen Sushi- und Sashimi Variationen geeignet
  • Hinweis: Egal ob Skrei oder Kabeljau gegrillt oder gebraten wird, so zerfällt das Filet bei zu lange Gardauer recht schnell. Skrei wird in der Regel nur mit Haut verkauft, was dieses Problem minimiert. Ansonsten sollte Kabeljau maximal einmal in der Pfanne gewendet werden. Skreifilet und Kabeljaufilet hat generell Gräten, außer es handelt sich um ein Rückenfilet, fachsprachlich auch „Loin“ genannt.


Fazit:

Ob Du nun zum Jahresstart passend zur Skreisaison mit dem Abnehmen beginnen möchtest oder unter dem Jahr Pfunde verlieren willst, der Kabeljau ist eines der Top Lebensmittel um dieses Ziel zu erreichen. Er ist reich ein Mikronährstoffen, besitzt keine Kohlenhydrate und hat nur minimale Fettmengen, von denen wiederum der Großteil den Omega 3 Fettsäuren zuzuordnen ist, die positive und gesunde Eigenschaften aufweisen. Der Fisch kann auch einfach leicht gewürzt in Kombination mit Feldsalat zubereitet werden. Beides sind gerade in Kombination hervorragende Lebensmittel zum Abnehmen!

Zum Thema weiterführende Informationen und zusätzliche interessante Beiträge:



Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, freue ich mich wenn Du ihn teilst...
Über Marco Eitelmann 10 Artikel
Ich schreibe hier über Lebensmittel, die sowohl zum Abnehmen als auch zum Zunehmen geeignet sind. Wichtig ist es mir dabei, dass es sich um gesunde und vitalstoffreiche sowie natürliche Nahrung handelt. Statt nur zu beschreiben für welchen Zweck sich ein Lebensmittel eignet, ist mir die Angabe der wichtigsten Makro- sowie Mikronährstoffe und die Besonderheiten der einzelnen Nahrungsmittel ebenfalls wichtig. Es soll darum gehen, über natürliche Lebensmittel eine gesunde Gewichtsregulation zu ermöglichen und nicht um die Unterstützung des gesellschaftlichen Abnehm-Wahnsinns und dem Streben nach dem perfekten Gewicht!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*